Für Kinder

Frühbehandlung von Kieferfehlstellungen

Ausgeprägte Kieferfehlstellungen sollten, sofern sie die Entwicklung des Gegenkiefers stören,
früh behoben werden, damit Kau- und Sprachfunktion gegeben sind.

Kieferorthopädische Frühbehandlung bei Kleinkindern

Durch rechtzeitiges Erkennen und Reagieren lassen sich Schäden verhindern. Bereits im Vorschulalter können Fehlentwicklungen erkannt und gezielt behandelt werden, um Wachstumshemmungen zu beseitigen und günstige Voraussetzungen für eine normale Gebissentwicklung zu schaffen.

Schwerwiegende Dysgnathien werden in einem begrenzten Zeitraum von etwa 1,5 Jahren behandelt. Sobald ein Kind kooperativ ist, kann in einer kurzen Behandlung die Fehlstellung behoben werden. Zudem ist es auch eine wichtige Zeit in der Entwicklung der Sprache.

Feste Zahnspangen

mehrlesen

Die „feste Zahnspange" ist eine festsitzende kieferorthopädische Apparatur, welche fest im Mund des Patienten angebracht ist und dadurch kontinuierlich 24 Stunden wirken kann. Die Dauer der Behandlung verkürzt sich im Vergleich zur herausnehmbaren Therapie.

Lose Zahnspangen

mehrlesen

Herausnehmbare funktionskieferorthopädische Apparaturen (bimaxilläre Geräte) liegen relativ locker im Mund und wirken auf beide Kiefer gemeinsam. Sie korrigieren den Biss, fördern das Wachstum der unterentwickelten Kiefer und verbessern das Zusammenbeißen der Zähne.

Du hast noch Fragen?

Unser kompetentes und freundliches Praxisteam hilft dir gerne weiter bei allen Fragen
rund um deine Vorstellungen und Wünsche sowie um unsere Praxis und Leistungen.

JetztBERATUNGSTERMINvereinbaren